Bitcoin Cash gewinnt an Fahrt

Created by Dr.B. |

Bislang war Bitcoin auch nach dem Split, also dem Hardfork der digitalen Währung die unangefochtene Nummer 1. Doch das ändert sich anscheinend. Während Bitcoin Cash, dort wo es an Börsen gelistet wurde, die bereits meistgehandelte Währung war, so ändert sich jetzt auch das verhalten der Miner.

Immer mehr Miner wählen Bitcoin Cash und nutzen Mining Kapazitäten, die sie vom Bitcoin Netzwerk abziehen. Bereits jetzt dürften die wenigen Börsen, die Bitcoin Cash erlaubten, auch diejenigen sein, die enorm vom Hardfork und von der neuen Währung, profitiert haben. Daran zeigt sich wieder einmal, dass man sich in der Welt der Kryptowährungen nicht bestimmen kann, wer oder was sich durchsetzt.

An den Charts der sogenannten Hashraten können Sie diesen Trend sehr gut erkennen. Hashraten sind die Anzahl der Versuche, im Netzwerk Bitcoins zu generieren. Um die Hashrate darstellen zu können, werden diese in Peta Hashes an, denn diese Anzahl der Lösungsversuche, also der Hashraten sind im Bitcoin Netzwerk so gigantisch hoch, dass uns normal geläufige Zahlen schon garnicht mehr ausreichen. (Wem es etwas sagt: 1 Peta Hash entspricht 1 Million Giga Hashes) Warum ist das wichtig?
Vor kurzem stieg die Hashrate von Bitcoin Cash um ca. den Faktor drei, während die Hashrate von Bitcoin, abnahm. Das hat Konsequenzen für Bitcoin, denn auf Grund der hohen Akzeptanz und des Wachstums in den letzten Jahren steht Bitcoin vor mehreren Herausforderungen, die durch diesen Strukturwandel noch verschärft werden!

Bitcoin Transaktionen sind stark abhängig von einer halbwegs stabilen Hashrate. Ist diese nicht stabil, so muss das Netzwerk die Schwierigkeit, die notwendig ist um die nächsten Bitcoins* zu generieren, verringern. Die Anpassung der Schwierigkeit im Netzwerk geschieht automatisch, nach vorher festgelegten Regeln. Doch diese Regeln sehen zwei Dinge nicht vor:

1. Grosse Schwankungen innerhalb der Hashrate
2. Gleichzeitig hohes Transaktionsaufkommen, nahe der Kapazitätsgrenze der Blöcke

Es könnte also sein, dass es jetzt zu massiven Schwankungen in der Bitcoin Transaktionsbreite kommt. Das wiederum würde Bitcoin Cash in die Hände spielen, denn es kann wesentlich mehr Transaktionen erfassen als Bitcoin und biette den nutzern die lange ersehnte Stabilität und Geschwindigkeit.

 

Die Bitcoins werden erzeugt, indem ein sogenannter Block erzeugt wird, in dem Transaktionen dann festgeschrieben werden. Also, wenn Sie jemandem bitcoins senden, dann benötigen Sie jemanden, der so einen neuen Block schreibt.

Back

Ja, ich möchte auf dem Laufenden Bleiben!

Kein Formular zur Anzeige